Tourismus

Kommen Sie mit, wir laden Sie ein zu einem kleinen Streifzug durch die Verbandsgemeinde Wirges nahe der Kreisstadt Montabaur. Gelegen zwischen dem 540 m hohen Köppel mit seinem Aussichtsturm auf der Montabaurer Höhe und dem 420 m hohen Malberg am Rande des Naturparks Nassau in der reizvollen Mittelgebirgslandschaft des Kannenbäckerlandes besteht die Verbandsgemeinde aus der Stadt Wirges und den elf umliegenden Ortsgemeinden mit rd. 20.000 Einwohnern.

Das Herzstück an sakraler Kunst ist der "Westerwälder Dom" in Wirges selbst, aber auch die alte wunderschöne Barockkirche in Helferskirchen ist ein Schmuckstück aus dem 13. Jahrhundert.

Außerhalb von Wirges auf einer Anhöhe dem Steimel erreicht man über den Stationenweg die herrlich gelegene Marienkapelle; von hier aus hat man einen Blick über Wirges und die umliegenden Gemeinden.

Wer die Grabstätte der selig gesprochenen Gründerin des Katharina-Kasper Ordens sucht, findet sie in der Klosterkirche des Mutterhauses in Dernbach.

Ebenfalls aber etwas außerhalb von Dernbach steht die alte Heilbornkapelle. Sie ist ein Ort des Gebetes, der Stille und Ruhe. Der Wanderer findet über den beschilderten "Heilbornweg", der in drei Etappen unterschiedlicher Länge aufgeteilt ist, hier sein Ziel.

Die drei Verbandsgemeinden Wirges, Ransbach-Baumbach und Höhr-Grenzhausen bilden zusammen das bekannte "Kannenbäckerland", der Mittelpunkt der größten Keramiklandschaft Deutschlands vielfältigster Art. Hier gibt es zahlreiche Herstellungsbetriebe und Manufakturen mit Werksbesichtigungen sowie schöne Läden, in denen die typischen Produkte der Steinzeugherstellung, der Gebrauchskeramik aber auch moderne Keramik zu kaufen sind. Auf Wunsch werden auch Sonderanfertigungen individuell als Unikat für Sie mit Liebe gefertigt.

Dem Wanderfreund werden mit dem sogenannten "Kannenbäckerland-Rundwanderweg" mit seinen 10 Etappen auf insgesamt 167 km große Teile der gesamten Region geboten. Vier der Teilstrecken beginnen in der Ortsgemeinde Ebernhahn, wo sich auch der Sitz der Wanderfreunde Ebernhahn, der mittlerweile europaweit bekannt ist, befindet.

Wer über die Geschichte des "Weißen Goldes" also dem Tonvorkommen unserer Region etwas wissen will hat im Tonbergbaumuseum in Siershahn  die Möglichkeit seinen Wissendurst zu stillen - Termine nach Vereinbarung - und kann alles über Tonabbauverfahren früherer Zeiten erfahren. Wie der heutige Tonabbau stattfindet, ist am Tontagebau einer ansässigen Firma vom Grubenrand aus zu sehen und ist in der Führung beinhaltet.

Ein klitzekleines Dorfmuseum in Helferskirchen ist von den Dorfbewohnern mit liebevoll zusammengetragenen Ausstellungsstücken eingerichtet. Geöffnet sonntags von 10-12 Uhr oder nach Vereinbarung.

So das war´s erst einmal in Kurzform - neugierig geworden ?

Detaillierte Ausführungen und Fotos finden Sie jeweils unter den aufgeführten Sehenswürdigkeiten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen und vielleicht sehen wir uns ja auf ein "Herzliches Willkommen" in unserer Region.

 

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde Wirges

Logo Rathaus VG

Markus Meuer

Zimmer 203
Bahnhofstraße 10
56422 Wirges

Tel: (0 26 02) 689  131
Fax: (0 26 02) 689 8131
eMail: m.meuer@wirges.de

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag
8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Damit Ihr gewünschter
Ansprechpartner auch
erreichbar für Sie ist,
sollten Sie einen Termin
vereinbaren.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK