Sitzung vom 31.03.2011

Elisabeth Schweitzer und Regine Behr-Kollosche verabschiedet

Am 31. März 2011 tagte der Verbandsgemeinderat in öffentlicher Sitzung.
Zu Beginn der Sitzung verabschiedete Bürgermeister Michael Ortseifen Frau Elisabeth Schweitzer und Regine Behr-Kollosche. Beide waren Mitglied des Verbandsgemeinderates und legten Ende 2010 ihr Mandat nieder.
Frau Elisabeth Schweitzer war erstmals 1989 in einem Verbandsgemeindegremium, im Schulträger- und im Sportausschuss, vertreten. Seit 1994 gehörte sie dann ununterbrochen dem Verbandsgemeinderat an und war gleichzeitig im Haupt- und Finanzausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss und Schulträger- und Sportausschuss vertreten. Von 1999 bis 2009 hatte sie den Vorsitz der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat inne. Bürgermeister Michael Ortseifen dankte in seiner Rede Frau Schweitzer für ihre Verdienste in ihrer langjährigen Tätigkeit in den Gremien. Es habe ihm immer Spaß gemacht, denn all die Jahre war die Zusammenarbeit immer offen, fair und konstruktiv.
Frau Regine Behr-Kollosche war seit 2004 Mitglied im Schulträger- und im Sportausschuss, der seit 2005 ein Schulträger- und Sportausschuss ist. Dem im Jahr 2008 gegründeten Schulsozialbeirat gehörte sie ebenfalls an. Nach den Kommunalwahlen 2009 war sie Mitglied des Verbandsgemeinderates und arbeitete ebenfalls in mehreren Ausschüssen mit.

 Foto von links nach rechts: Achim Wussow, Elisabeth Schweitzer,  Regine Behr-Kollosche und Bürgermeister Michael Ortseifen


Auch der SPD-Fraktionsvorsitzende Achim Wussow dankte seinen Genossinnen zum Abschied mit einem Blumenstrauß für die jahrelange gute Zusammenarbeit. Besonders mit Elisabeth Schweitzer habe er sehr oft diskutiert und von ihr sehr viel für seine Arbeit in der Kommunalpolitik und im Rat gelernt.

Anschließend ging der Verbandsgemeinderat zur Tagesordnung über.
Auf dem Firmengelände der Saint Gobain Oberland AG ist seit Jahren eine Werksfeuerwehr vorhanden. Da hieran auch die ansässigen Firmen Ritz Instrument Transformatoren GmbH und Rath GmbH angeschlossen sind, stellte der Rat einstimmig das Einvernehmen zur Unterhaltung einer gemeinsamen Werksfeuerwehr her.
Die Satzung über den Kostenersatz und die Gebührenerhebung für Hilfe- und Dienstleistungen der Feuerwehr wurde an die neue Mustersatzung des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz und im Zuge dessen die Gebührensätze an die anderen Verbandsgemeinden des Westerwaldkreises angepasst. Dem vorgelegten Satzungsentwurf stimmte der Rat einstimmig zu.
Frau Regine Behr-Kollosche war Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Schulträger- und Sportausschuss der Verbandsgemeinde Wirges. Als ihre Nachfolgerin wurde einstimmig Frau Eva Toibero gewählt. Als Nachfolger für den verstorbenen Franz Klein wurde Herr Ulrich Haußmann in den Werksausschuss gewählt.
Das Wirtschaftsjahr 2009 der Verbandsgemeindewerke Wirges wurde von Dr. Dornbach & Partner GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Koblenz, überprüft. Die Abschlüsse und Bilanzen des Wasser- und des Abwasserwerkes wurden vom Rat einstimmig abgesegnet.
Der Bauhof der Verbandsgemeinde Wirges ist zentral in einem Pavillon neben der Grundschule und der Realschule plus in Wirges untergebracht und dringend sanierungsbedürtig. Da dieses Gebäude auch weiterhin sowohl als zentraler Standort des Bauhofes als auch für schulische Zwecke der Grundschule Wirges Verwendung finden soll, wurde der geplanten Sanierung des Flachdachgebäudes mehrheitlich zugestimmt.
Die Sanierungsmaßnahme an der Grundschule Dernbach sollte ursprünglich so erfolgen, dass ein Ganztagsschulbetrieb sofort nach Abschluss der Sanierung erfolgen kann. Das Land hat jedoch zunächst das Ganztagsschulangebot für Dernbach für das kommende Schuljahr abgelehnt. Die Anträge auf Einrichtung des Ganztagsschulangebotes werden auch weiterhin gestellt. Damit im Falle einer späteren Genehmigung durch das Land Rheinland-Pfalz der Schulbetrieb nicht durch neue Baumaßnahmen z.B. bezüglich des Baus einer Mensa und Küche beeinträchtigt werden, hat der Rat beschlossen, für den Ausbau der dafür erforderlichen Räume den vorzeitigen Baubeginn zu beantragen. Dadurch sollen diese zusätzlichen Räume nicht im Rohbauzustand verbleiben, sondern werden baulich so weit vorbereitet, dass im Falle einer Genehmigung des Ganztagsschulangebotes nur noch die Einrichtungen eingefügt werden müssen.





 
Kontakt

Verbandsgemeinde Wirges

Foto Michael Schwickert

Michael Schwickert

Zimmer 113
Bahnhofstraße 10
56422 Wirges

Tel: (0 26 02) 689  115
Fax: (0 26 02) 689 8115
eMail: m.schwickert@wirges.de

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag
8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Damit Ihr gewünschter
Ansprechpartner auch
erreichbar für Sie ist,
sollten Sie einen Termin
vereinbaren.