Sitzung vom 06.03.2008

Zur öffentlichen Verbandsgemeinderatssitzung am 6. März 2008 freute sich Bürgermeister Michael Ortseifen, zahlreiche Zuhörer begrüßen zu können.
 
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10.1 der Regionalen Schule in Wirges wollten sich gemeinsam mit ihrem Lehrer, Herrn Hambitzer, vor Ort ein Bild machen, wie der Verbandsgemeinderat arbeitet.

Zu Beginn der Sitzung stand das Thema Doppik, die neue kommunale Haushaltssystematik auf der Tagesordnung. In Vorbereitung auf die Umstellung von der bisherigen Kameralistik zur Doppik wurde von der Verwaltung ein Produktplan mit funktionaler Gliederung der Produkte in Teilhaushalte entworfen. Bei der Bildung von Teilhaushalten hat die Verwaltung die Wahl zwischen funktionaler Gliederung (was wird gemacht?) und organisatorischer Gliederung (wo wird es gemacht?). In Wirges hat man sich für die funktionale Gliederung entschieden, denn viele Produkte (z.B. Hallenbad oder Schulen) werden gemeinsam von verschiedenen Fachbereichen bearbeitet. Bei der funktionalen Gliederung bekommt man besser ein Bild, wie wirtschaftlich z.B. das Hallenbad betrieben wird. Dem Produktplan der Verbandsgemeinde Wirges wurde einstimmig zugestimmt.

Anschließend wurde einstimmig die Ersatzbeschaffung für ein Tanklöschfahrzeug des Löschzuges in Dernbach beschlossen. Hierfür sollen Angebote eingeholt und Zuschussanträge gestellt werden. Die Anschaffung ist für das Jahr 2009 vorgesehen. Weiter hat man der Einstufung der Ausrückebereiche der Löschzüge Dernbach und Siershahn in die Risikoklasse T 3 einstimmig zugestimmt. Dies ist erforderlich, da diese Löschzüge Autobahnabschnitte auf der A 3 Köln/Frankfurt sowie die ICE-Strecke betreuen.

Einstimmig war man sich im Verbandsgemeinderat einig, das Konzept der Regionalen Schule Wirges soll attraktiver werden und die Regionale Schule Wirges in eine Realschule plus als kooperative Realschule möglichst ab 2009 umgewandelt werden. So sollen die Schüler/innen und Schüler in Wirges sowohl den Hauptschulabschluss als auch in separaten Realschulklassen ab dem 7. Schuljahr den Realschulabschluss absolvieren können. Ebenso soll die Verwaltung für die Schule beantragen, in Wirges das Projekt "Keiner ohne Abschluss" einzurichten und gleichzeitig das Angebot der Fachhochschulreife in Wirges anzubieten, wenn die Voraussetzungen entsprechend erfüllt werden können. Seitens der Gesamtkonferenz der Regionalen Schule Wirges hat man sich ebenso für diese Anträge ausgesprochen.

Vor fast 2 Jahren wurde die Bäderkooperation zwischen Wirges und Montabaur geschlossen. Die Probephase von 2 Jahren ist nun vorbei und es stand zur Debatte, ob diese Kooperation weitergeführt werden soll. Hierzu legte Bürgermeister Michael Ortseifen den aktuellen Belegungsplan des Wirgeser Hallenbades sowie einen Vergleich der Verbrauchswerte Gas, Strom und Wasser vor, wie sich diese durch die Umstrukturierung in ein Schul- und Vereinsbad erheblich reduziert haben. Das seinerzeit vorgestellte Konzept ist aufgegangen und die darin vorgegebenen Verbesserungen wurden sogar deutlich übertroffen, so das Resümee. Der Verbandsgemeinderat beschloss mehrheitlich, die Kooperation mit Montabaur unbefristet weiter führen zu wollen.

Die Änderung der Gemeindeordnung bezüglich Regelungen über die Annahme von Spenden und Sponsoring durch die Kommunen macht eine Anpassung der Hauptsatzungen notwendig. Durch die einstimmig beschlossene Satzungsänderung überträgt der Verbandsgemeinderat dem Haupt- und Finanzausschuss bis zu einer Wertgrenze von 1.000 € anstelle des Verbandsgemeinderates über die Annahme von Spenden zu entscheiden.

In der abschließenden Einwohnerfragestunde nahmen einige Schüler/innen der Klasse 10.1 der Regionalen Schule Wirges die Gelegenheit wahr, Fragen zu den am Abend behandelten Themen an den Bürgermeister zu richten. Diese wurden direkt in der Sitzung beantwortet.

 
Kontakt

Verbandsgemeinde Wirges

Foto Michael Schwickert

Michael Schwickert

Zimmer 113
Bahnhofstraße 10
56422 Wirges

Tel: (0 26 02) 689  115
Fax: (0 26 02) 689 8115
eMail: m.schwickert@wirges.de

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag
8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Damit Ihr gewünschter
Ansprechpartner auch
erreichbar für Sie ist,
sollten Sie einen Termin
vereinbaren.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK