Sitzung vom 05.04.2001

In der ersten Verbandsgemeinderatssitzung des neuen Jahres am 05.04.2001 konnte Bürgermeister Michael Ortseifen wieder interessierte Bürger begrüßen.
Auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils standen Auftragsvergaben, die Änderung der Hauptsatzung, Wahl eines Mitgliedes in den Schulträgerausschuss und ein gemeinsame Antrag der im Rat vertretenen Fraktionen über die Einführung einer Ganztagsschule.
 
Bei der ersten Auftragsvergabe ging es um den Neubau des Hochbehälters Niedersayn/Sainerholz. Hier wurde einstimmig der Auftrag für die Erstellung des baulichen Teils nach Auswertung der eingegangenen Angebote an die Firma Grimm & Söhne, Herborn-Hörbach, vergeben.

Für den Neubau der Kläranlage Niedersayn wurde der Auftrag an die Firma ZWT aus Bayreuth vergeben. Der Ingenieur, Herr Jakob, der Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Jakob mbH beantwortete Fragen der Ratsmitglieder zum Bau der Kläranlage.

Das Grundschulgebäude in Wirges muss saniert werden. Für die beratende Tätigkeit vor Beginn der Maßnahme sowie für die Durchführung der Gesamtmaßnahme hat sich der Rat mehrheitlich für das ortsansässige Architekturbüro Herkenroth + Merfels, Wirges, entschieden.

Danach beschloss der Rat einstimmig die Änderung der Hauptsatzung. Hierin ist eine Anpassung der pauschalen Aufwandsentschädigung für den überörtlichen Feuerwehrgerätewart der Verbandsgemeinde Wirges erfolgt.

Herr Guido Heinen hatte sein Mandat im Schulträgerausschuss niedergelegt. Die SPD-Fraktion hat Frau Anja Heft, Mogendorf, als neues Mitglied vorgeschlagen. Diesem Vorschlag hat der Rat einstimmig zugestimmt.

In der Verbandsgemeinde Wirges soll der Bedarf und die Möglichkeit für die Einrichtung einer Ganztagsschule überprüft werden. Ein entsprechender Antrag wurde von den Fraktionen des Verbandsgemeinderates gemeinsam formuliert und beschlossen.
Es sollen mit den Elternvertretungen, Schülervertretungen und Lehrerkollegien sowie der Schulbehörde Gespräche geführt werden. Man will den Bedarf und die Bereitschaft feststellen und ermitteln, welche schulrechtlichen und verwaltungsmäßigen Vorgaben erfüllt sein müssen und wie sich die Einrichtung einer Ganztagsschule baulich und finanziell für die Verbandsgemeinde Wirges als Schulträger auswirken.
Das Interesse der Realisierung einer Ganztagsschule wurde bei der Landesregierung bereits signalisiert.

Zum Schluss wurden die Ratsmitglieder von Herrn Ortseifen über verschiedene Angelegenheiten der Verbandsgemeinde informiert. Schwerpunkt war hier der Kinderhort Wirges. Der Kinderhort in Wirges ist mit 20 Plätzen voll ausgelastet und es liegen noch weitere Anmeldungen vor.
Diese Maßnahme war vom Westerwaldkreis zunächst nur für ein Jahr genehmigt. Aufgrund der positiven Resonanz hat der Bürgermeister Michael Ortseifen dem Rat vorgeschlagen, zum Einen die Verlängerung der Maßnahme und darüber hinaus eine Erhöhung der Platzzahl beim Westerwaldkreis zu beantragen. Dem stimmte der Rat einstimmig zu.

 
Kontakt

Verbandsgemeinde Wirges

Foto Michael Schwickert

Michael Schwickert

Zimmer 113
Bahnhofstraße 10
56422 Wirges

Tel: (0 26 02) 689  115
Fax: (0 26 02) 689 8115
eMail: m.schwickert@wirges.de

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag
8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Damit Ihr gewünschter
Ansprechpartner auch
erreichbar für Sie ist,
sollten Sie einen Termin
vereinbaren.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK