Katholische Kindertagesstätte Dernbach St. Agnes

 

 Leiterin: Margret Büttner
  Katharina-Kasper-Straße 1
 Telefon: (0 26 02) 73 34
 Telefax: (0 26 02) 93 42 11
 eMail: kita.st.agnes@t-online.de
Internet:
https://st-bonifatius-wirges.bistumlimburg.de/kitas/st-agnes-dernbach.html

 


Träger ist  die Katholische Pfarrei St. Bonifatius Wirges, Kirchstraße 6, 56422 Wirges, Tel.:  02602-93780.

Logo Katholischer Kindergarten Dernbach St. Agnes

 

 

 

 

Unsere kath. Kindertagesstätte St. Agnes, in Dernbach stellt sich vor!

 

Wir sollten uns weniger bemühen den Weg für unsere Kinder vorzubereiten, als unsere Kinder für den Weg!  (Weisheit aus den USA)

 

Geschichtliche Entwicklung

Am 28.01.1888 wurde von der Königlichen Regierung in Wiesbaden die Genehmigung zur Errichtung einer „Kleinkinderverwahrschule“ in Dernbach erteilt.
Die Eröffnung dieser Einrichtung fand dann am 22.05.1888 durch die Dernbacher Schwestern im Mutterhaus statt. Im ersten Jahr waren es schon bis zu 90 Kinder, die diese Einrichtung besuchten.

Der Kindergarten fand nach mehreren Umzügen 1930 seine erste längere Bleibe Im St. Agneshaus in der Josefshausstraße.

Im Sommer 1988 feierte die Kindertagesstätte ihr 100-jähriges Bestehen. 1994 übergaben die armen Dienstmägde Jesu Christi die Trägerschaft der Kindertagesstätte an die kath. Kirchengemeinde St. Laurentius.

Nach 70-jähriger Nutzung war die Bausubstanz des St. Agneshauses so stark geschädigt, dass die notwendigen Renovierungskosten nicht zu vertreten waren, auch entsprach es nicht mehr den heutigen Anforderungen einer modernen Kindertagesstätte.

Die Ortsgemeinde Dernbach baute deshalb in dem ehemaligen Klostergarten eine neue, viergruppige Kindertagesstätte für 100 Kinder.
Im Mai 2000 war das neue Gebäude bezugsfertig und wurde feierlich eingeweiht.

Ab September 2007 wurde auf Grund der sinkenden Kinderzahlen eine Gruppe (25 Kinder) geschlossen, so dass wir eine dreigruppige Kindertagesstätte wurden, die bis zu 75 Kinder aufnehmen konnte.
Ab August 2008 wurde eine „kleine Altersmischung“ bzw. „Nestgruppe“ in unserem Hause integriert, das heißt; es gab zwei Gruppen, mit 25 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren und eine Gruppe  mit 15 Kindern von 1,5 bis 3 Jahren.

Ab März 2012 können unsere Kindertagesstätte St. Agnes wieder 75 Kinder besuchen, davon 18 Kinder unter vom zweitem Lebensjahr bis zum driten Lebensjahr und 57 Kinder von 3 bis 6 Jahren.
Unsere „Kleinen“ werden weiterhin in der Nestgruppe untergebracht und individuell gefördert.
Die Kinder von 3 bis 6 Jahren werden Bezugserzieher/innen zugeordnet. Jede/r Bezugserzieher/in betreut bis zu 12 Kinder.


Unser Gebäude

Das Kindertagesstättengebäude ist in ovaler Form gebaut, welches einem Hufeisen gleicht.
Nach dem Betreten des Eingangsbereiches gelangt man in den Flur, als zentralen Mittelpunkt, von dem aus alle Räume zu erreichen sind.
Zur Südseite liegen die vier Funktionsräume, mit den dazugehörigen kleinen Intensivräumen:

  • Konstruktions-  mit zwei variablen Intensivräumen  für Integrationsarbeit, Sprachförderung, Treffen der Kinderparlamentskinder, Kleingruppenarbeit und Intensivförderung etc....
    Abholraum für die Kinder in der Mittagsbetreuung
  • Kreativraum  mit einer Bibliothek im angrenzenden Nebenraum
  • Rollenspielraum und Treffpunkt für die Frühdienstkinder
  • Gruppenzimmer für unsere „Kleinen“, das bedürfnisorientiert ausgestattet ist, mit angrenzendem Ruheraum         

Zu jedem Funktionsraum gehört ein Sanitärbereich für Kinder.


An die Funktionsräume angrenzend befinden sich:

  • ein Mehrzweckraum, der als Turn- und Schlafraum genutzt wird
  • ein Personalraum
  • das Büro der Leiterin
  • ein Sanitär und Wirtschaftsbereich
  • der Küchenbereich, welcher zum Frühstücken und Mittagessen bereit steht.


Die Räume der Kindertagesstätte sind aufgrund vieler Glaselemente sehr lichtdurchflutet.
Das Außengelände ist außerdem über die Funktionsräume  erreichbar und verfügt über vielfältige Spielmöglichkeiten, wie Vogelnestschaukel, Bolzplatz, Kletter-, Sand- u. Matschbereich, Schaukeln und Wipptier für die „Kleinen“.


Vorderansicht Kindergarten


Eingangsbereich  - Vorderansicht unseres Hauses









Spielgelände des Kindergartens



Hintere Ansicht
Spielgelände







 


 

Unsere Öffnungszeiten 

Unsere katholische Kindertagesstätte St. Agnes wird von bis zu 75 Kinder besucht. Davon haben bis zu 44 Kinder einen Ganztagsplatz.

Die Kinder von 3 bis 6 Jahren werden von Bezugserzieherinnen, in den verschiedenen Schwerpunkträumen und in der “Nestgruppe (Kleine Strolche)“, 15 bis 18 Kinder von zwei bis 3 Jahren, alters und geschlechtsgemischt, betreut.

 

 

Teilzeitplatz:

Frühdienst
7.15 - 8.00 Uhr   

Vormittag/Mittagsbetretung
8.00 – 12.00 Uhr   12.00 –12.30 Uhr    

Nachmittag/Spätdienst
14.00 – 16.00 Uhr  16.00 – 17.00 Uhr

Am Freitag ist die Kindertagesstätte nachmittags bis 16.00 Uhr geschlossen!

 

Ganztagsplatz:

Frühdienst
7.15 - 8.00 Uhr   

Vormittag/Nachmittag
8.00 – 16.00 Uhr    

Spätdienst
 16.00 – 17.00 Uhr

 Am Freitag ist die Tagesstätte bis 16.00 Uhr geöffnet!

 

Sollten sie dazu Fragen haben, bitten wir sie um Rücksprache mit Frau Büttner  unter oben genannter Telefonnummer.

Der Kindertagesstättenplatz ist seit August 2010 für alle Kinder beitragsfrei!


Personelle Ausstattung:

Unsere katholische Kindertagesstätte wird von Frau Margret Büttner geleitet.

Ab März 2012 werden unsere 75 Kinder von fünf Erzieher/innen in Vollzeit (39,00 Stunden) und fünf Teilzeitkräften betreut.

Im Bedarfsfall wird das Team von einer Erzieherin unterstützt, deren Aufgabe es ist, die Integration von behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern in unsere kath. Kindertagesstätte und deren Abläufe einzugewöhnen, sowie ein individuelles Lernen zu ermöglichen.
Des weiteren ist eine Kinderpflegerin für unsere Kinder in der Sprachfördergruppe tätig. Dieses Angebot wird durch Fördermittel des Landes Rheinlandpfalz unterstützt.

Um das leibliche Wohl unserer 44 Tageskinder sorgt sich eine Hauswirtschaftskraft.
Vier Reinigungskräfte kümmern sich um die Pflege der Räume.
Unterstützt wird unser Team im Kindergartenjahr 2014/15 von einem Praktikanten in Teilzeitausbildung zur Sozialassistenten und einer FSJ-Praktikantin.

Ausbildungsmöglichkeiten zum Beruf der/des Erzieherin/Erziehers, in unserer kath. Kindertagesstätte St. Agnes:

Berufspraktikum
Teilzeitausbildung zur Erzieherin
Teilzeitausbildung zur Sozialassistentin
Freiwilliges soziales Jahr
Kurzzeit und Schnupperpraktika von unterschiedlichen Schulen


Bürosprechzeiten:

 Montag 
 8.00 -12.00 Uhr
 
 Dienstag  
 8.00 -12.00 Uhr 
 Mittwoch 8.00 -10.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
 Donnerstag 8.00 -10.00 Uhr 
 Freitag   
 
 keine Sprechzeit

                           

Bei Rücksprachen mit der Kindergartenleitung sollten sie dringend die Bürozeiten wahrnehmen oder einen Termin vereinbaren.
Frau Büttner ist in den nicht aufgeführten Öffnungszeiten unserer Kita. mit pädagogischer und organisatorischer Arbeit  beschäftigt.
Wir bitten um ihr Verständnis!


             

Unsere pädagogische Arbeit:


Leitziel:

Das Fundament unserer pädagogischen Arbeit ist das christliche Menschenbild!

 

Das heißt:
Jeden Menschen anzunehmen als der, der er ist, mit all seinen Stärken und Schwächen!


Alle Kinder sollen bedürfnisorientiert, individuell, mit allen Sinnen, mit Freude, situationsorientiert und nach dem Offene Konzept, lernen können!

Im Vordergrund sehen wir die Selbstständigkeit des Kindes.

Ebenso wichtig erachten wir die Partizipation* des Kindes bei Entscheidungen und Entwicklungen in unserer pädagogischen Arbeit.

Unsere Kinder sollen Eigeninitiative, Mitverantwortung, Toleranz, Akzeptanz und Mitbestimmung kennen- und je nach Entwicklung erlernen, um ein wertvolles, selbstbewusstes Mitglied unserer Gesellschaft zu werden.


 *Partizipation= Mitbestimmung

Grundlagen der pädagogischen Arbeit:

             

„Offenes Konzept“

Eine Bezugserzieherin betreut bis zu 15 Kinder von 3 bis 6 Jahren und diese haben einen eigenen Namen:

  • Sterne
  • Regenbogen-Kinder
  • Papageien-Kinder
  • Rotkehlchen-Kinder


Die Bezugserzieherinnen sind in den verschiedenen Schwerpunkträumen tätig und wechseln diese ca. alle zwei Wochen.
Auf unserer Schautafel im Hausflur können die Eltern/Familien sehen, in welchem Schwerpunktraum die Bezugserzieherin ihres Kindes zu finden ist.


Jeder Raum besitzt einen Lern-Schwerpunkt:

         

1.
 Schwerpunktraum
 ===== 
 Konstruktionsraum, Mittagsabholraum
  a. Nebenraum  
 =====
 Tischspiele, Puzzles, Intensivförderung
 2. Schwerpunktraum 
 =====
 Kreatives Arbeiten (Kleben, schneiden, malen....)

b. Nebenraum
 =====
Treffpunkt für alle Neigungsgruppen, Intensivförderung
 3. Schwerpunktraum       =====
 Rollenspielraum, Frühdiensttreff

 c. Nebenraum   =====
 Bibliothek (Bücher lesen, anschauen...)
 4.
 Schwerpunktraum
 =====
 Sportraum
 5. Gruppenraum
 =====
„Nestgruppe“, Einrichtung nach den Bedürfnissen der anwesenden Kinder

  d. Nebenraum =====
 Ruhe und Toberaum für die "Kleinen"
        

 

Ihr Kind hat in der Freispielphase die Möglichkeit je nach Bedürfnis einen Schwerpunktraum oder Gruppenraum auszuwählen, um dort zu spielen, zu experimentieren und zu lernen.

Nach der Eingewöhnungszeit dürfen auch unsere „Kleinsten“ ihre Gruppe verlassen, um die anderen Räumlichkeiten zu entdecken und andere Spielmöglichkeiten und Spielpartner kennen zu lernen.


„Situationsorientiert“

Unsere Projekt- und Arbeitsgemeinschaften, so wie die gesamten pädagogischen Abläufe richten den Fokus auf den Jahreskreis, religiöse Feste und die Situation der Kinder vor Ort. Diese können in gewisser Weise deren Abläufe mitbestimmen und beeinflussen.

 

Z. B.

  • Wahl der Projektthemen
  • Länge der Projekte/Arbeitsgemeinschaften
  • Zuordnung zu Projekten/Arbeitsgemeinschaften
  • Einbringen von Bedürfnissen
  • Einbringen von Wissensfragen
  • Mitwirken im Kinderparlament(Zukünftige Schulkinder) u. a.....

Unsere pädagogische Arbeit wird ständig reflektiert und mit den neuesten Erkenntnissen in der pädagogischen Entwicklung abgestimmt oder verändert.


Haben wir ihr Interesse geweckt, oder wollen sie von uns noch mehr wissen?
Dann können sie uns unter der Telefonnummer (0 26 02) 73 34 erreichen, oder eine E-Mail senden unter Kita.St.Agnes@t-online.de!


 
 
 
     
    Kontakt

    Verbandsgemeinde Wirges

    Logo Rathaus VG

    Betina Schmidt

    Zimmer 012
    Bahnhofstraße 10
    56422 Wirges

    Tel: (0 26 02) 689  224
    Fax: (0 26 02) 689 8224
    eMail: b.schmidt@wirges.de

    Kontaktformular

    Öffnungszeiten

    Montag - Mittwoch:
    8:00 Uhr - 16:00 Uhr
    Donnerstag
    8:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Freitag
    8:00 Uhr - 12:00 Uhr

    Damit Ihr gewünschter
    Ansprechpartner auch
    erreichbar für Sie ist,
    sollten Sie einen Termin
    vereinbaren.