Bürgerservice

Bürgerservice

der Verbandsgemeindeverwaltung Wirges

Kinderhort "Hand in Hand" weiter "hoch im Kurs"!


„Die Kinder können sich hier vor Ort, nach ihren Bedürfnissen die Spiele oder Beschäftigungen wählen, die ihren Interessen entsprechen. Unsere engagierten Pädagogischen Fachkräfte begleiten sie dabei pädagogisch“.

Doch zunächst gilt für alle Kids: Sie kommen nach der Schule gegen 13.00 Uhr im Hort an und nehmen gemeinsam ein leckeres Mittagessen ein. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit in zwei zeitversetzten Gruppen, begleitet durch die Erzieherinnen, die Hausaufgaben selbstständig zu erledigen.




Nun haben die Kinder einen Aktiv- und Kreativraum, sowie ein großes Außengelände zur Verfügung. „Hier können wir kickern, Billard spielen und Klemmbausteine bauen“, so eine Schülerin. Ein Junge freut sich über das tolle Kreativangebot: „Hier kann ich basteln, malen, oder in der Leseecke, auf dem großen Sessel chillen“.

Auch das Außengelände – ein großer Schulhof – in gemeinsamer Nutzung mit der Theodor Heuss Realschule Plus, wird gerne von den Hortkindern genutzt um sich mit Fahrrädern oder Rollern, mal so richtig auszutoben! „Manchmal gehen die Erzieherinnen mit uns auch mit den Rollern zur Skateanlage oder auf den Sportplatz. Hier spielen wir auch gerne und machen faxen“, so eine Hortbesucherin. Gegen 18.00 Uhr holen die Eltern dann die Kinder selbst ab, bei einem willkommenen Tür- und Angelgespräch über die schönen Erlebnisse des Tages.

„Aktuell haben unsere Hortkinder großen Grund zur Freude“, holt Herr Hallerbach aus. „Aufgrund der Landesförderung von Investitionen zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder, erhält der Hort nicht nur eine Erweiterung der Attraktionen auf dem Außengelände, mit einer Nestschaukel, Außenbestuhlung, einem Sonnensegel, Hochbeet sowie Wetterschutzunterstand und einem Gerätehaus für die Fahrgeräte, sondern auch im Innenbereich können neue Möbel, eine hohe Zahl neuer Spielesets, aber vor allen Dingen auch digitale Endgeräte, wie ein SmartTV und Laptops, einen wertvollen Beitrag an zeitgemäßer, auch digitaler Ausstattung bieten. Der Pädagogische Leiter betont auch hier die Bedeutung von Medienpädagogik und Medienkompetenz, aber auch die Förderung der Kreativität.

In den Ferien bietet der Kinderhort „Hand in Hand“ sogar ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für die Hortkinder an. Die Ideen für das Programm werden gemeinsam mit den Kindern und dem Elternausschuss erarbeitet. Ob ein Aufenthalt im Hort zum Spielen, eine spannende Schnitzeljagd, oder ein Ausflug mit dem Bus in den Wald, oder einen Zoo, „vieles ist möglich und unsere Betreuungszeiten sind sogar noch einmal erweitert“; ergänzt eine Pädagogische Fachkraft des Hortes, die Kinder können bereits morgens um 08.00 Uhr den Hort besuchen.“ 

Abschließend erwähnt der Pädagogische Leiter des Trägers, der Verbandsgemeinde Wirges, dass sich mit dem neuen Kitagesetz, dass zum 01.07. dieses Jahres in Kraft tritt, sogar noch eine weitere personelle Aufstockung um eine halbe Stelle ergeben wird: „Wir können bekannt geben, dass wir unser aktuelles Team im Kinderhort, um eine vierte Pädagogische Fachkraft erweitern können, die neben einer Bundesfreiwilligendienstleistenden, einem Praktikanten im Anerkennungsjahr und einer Hauswirtschaftskraft unser Team professionell verstärkt. Darüber hinaus, werden wir auch ab dem 01.07.2021 eine neue Hortleitung vorstellen. Wir sind guter Dinge und freuen uns sehr auf die Zukunft!“

Wir haben noch Platz für Dich! Für das kommende Schuljahr haben wir noch freie Plätze. Der Kinderhort kann eine Alternative zum Betreuungsangebot der Ganztagsschule sein und bietet, insbesondere berufstätigen Eltern, ein Angebot bis 18.00 Uhr. Der Kinderhort ist beitragspflichtig.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne an folgende Ansprechpartner wenden:

Jannik Quirmbach, Kinderhortverwaltung VG Wirges, Telefon: 02602 / 689-326

Benedict Hallerbach: Pädagogischer Leiter VG Wirges, Telefon: 02602 / 689-229