Buch

Virtuelles rathaus

der Verbandsgemeinde Wirges

Daniel Voß


Hallo, liebe Leser*innen,

mein Name ist Daniel Voß, ich bin 26 Jahre alt und komme aus dem schönen Leuterod.

Im Juli 2019 bekam ich die Chance, das duale Studium „Bachelor of Arts“ (B. A.) - Allgemeine Verwaltung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wirges zu beginnen. Dieses habe ich nun nach drei Jahren Ende Juni 2022 erfolgreich abgeschlossen.

 Einer der Gründe, weshalb ich mich für diesen Studiengang entschieden habe, ist die Möglichkeit, nach dem Abschluss in den verschiedensten Bereichen der öffentlichen Verwaltung tätig zu sein.

Dies ermöglicht es jeder / jedem, ein Aufgabengebiet zu finden, welches ihr bzw. ihm zusagt.

 Das duale Studium gliedert sich in mehrere Praxis- und Theoriephasen.

Über die drei Jahre sind es insgesamt 21 Monate Theorie und 15 Monate Praxis. Während der Theoriephasen an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen habe ich nicht nur vieles über die öffentliche Verwaltung und die rechtlichen Grundlagen gelernt, sondern auch viele neue Freundschaften geschlossen, welche nun über die Studienzeit hinaus weiter bestehen.

 In der Praxisphase hat man die Chance, das Wissen, welches man in der Theorie erworben hat, anwenden zu können. Während dieser Phase durchläuft man auch die einzelnen Fachbereiche der Behörde und bekommt einen Einblick in die Aufgabengebiete. Eventuell zeichnet sich hier auch schon ab, welchen Fachbereich man nach dem Abschluss des Studiums präferiert.

 Aber wieso gerade das duale Studium bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wirges?

 Das Interesse an dem Studium bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wirges war unter anderem deshalb so groß, weil mein Wohnort Leuterod eine der 12 Gemeinden der Verbandsgemeinde Wirges ist. Aus diesem Grund ist der Bezug zu meiner Behörde noch einmal ein anderer, da man natürlich auch immer eine gewisse Verbindung zu seiner Heimat hat.

 Weiterhin ist die Verbandsgemeindeverwaltung Wirges für mich aus heutiger Sicht ein attraktiver, flexibler, familienfreundlicher und sicherer Arbeitgeber. Hinzu kommt, dass es sich bei unserer Verwaltung um eine vergleichsweise kleine Verwaltung handelt, welche durch ein kollegiales Miteinander geprägt ist. Dies spiegelt sich auch in dem fachbereichsübergreifenden Austausch innerhalb der Behörde wider.

 Seit dem Abschluss meines Studiums und der Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe bin ich im Fachbereich Bauverwaltung eingesetzt. Mein Hauptaufgabengebiet ist die Bauleitplanung. Die Bauleitplanung ist das wichtigste Planungswerkzeug zur Lenkung und Ordnung der städtebaulichen Entwicklung der Gemeinden. Wir unterstützen die Gemeinden beispielsweise dabei, Bebauungspläne nach Maßgabe des Baugesetzbuches aufzustellen, um neue Baugebiete zu schaffen. Dabei ist man im Austausch mit den Ortsbürgermeister*innen der Gemeinden und nimmt an Gemeinderatssitzungen teil.  Das Schöne an diesem Aufgabengebiet ist, dass man die Veränderungen direkt vor Ort sehen kann. 


Informationen zur Ausbildung:

Dauer: 3 Jahre

Theoretische Ausbildung:
21 Monate Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz (HöV) in Mayen

Praktische Ausbildung:
15 Monate berufspraktische Ausbildung bei der Verbandsgemeinde Wirges inklusive zweimonatiger Gastausbildung