Logo Politik

Sitzung vom 22.03.2018


Sitzung vom 22.03.2018

Die Overberg-Grundschule Siershahn wird erweitert
Am 22.03.2018 tagte der Verbandsgemeinderat im Rathaus Wirges.

Zunächst wurde die Neubesetzung in den Ausschüssen behandelt. Ratsmitglied Martin Haas hat sein Mandat für den Verbandsgemeinderat und die Ausschüsse mit Wirkung zum 31.03.2018 niedergelegt. Sein Nachfolger im Rat wird Herr Peter Schmidt aus Wirges. Der Rat wählte ihn einstimmig auch als Nachfolger von Herrn Haas als Mitglied in den Haupt- und Finanzausschuss sowie als Stellvertreter für Herrn Günter Jung in den Rechnungsprüfungsausschuss mit Wirkung zum 01.04.2018.

Hauptthema des öffentlichen Teils war die notwendige Erweiterung der Overberg-Grundschule Siershahn. Erst 2009 wurde die Schule generalsaniert. Aufgrund der damaligen Klassenmesszahl wurde eine 2,5-zügige Raumplanung genehmigt. Aufgrund der Senkung der Klassenmesszahlen auf 24 Schüler pro Klasse und weiterhin hohen Einschulungszahlen besteht ab kommendem Schuljahr Raumbedarf für 14 Klassenräume (3,5-Zügigkeit) bzw. ab Schuljahr 2020/2021 für 15 Klassenräume.  Es wurden zwei Erweiterungskonzepte mit dem Architekten erarbeitet und nun dem Rat vorgestellt. Der Rat beschloss einstimmig aufgrund der günstigeren Erschließung und insgesamt niedrigeren Kosten für die Variante A Norderweiterung des Architekten Hoch+Sturm für voraussichtlich rund 790.000 €. Entsprechender Planungsauftrag wurde anschließend ebenfalls einstimmig verabschiedet. Mit der Maßnahme soll im Sommer 2018 begonnen werden mit einer Bauzeit von voraussichtlich 1 ½ Jahren.

Die Sanierung der Turnhalle in Wirges verläuft nach Plan und bis Mai 2018 soll sie zur Nutzung wieder frei gegeben werden. Änderungen für die Vereinsnutzung ergeben sich unter anderem durch ein neues elektronisches Schließsystem und Energiesteuerungssystem. Der Entwurf der überarbeiteten Benutzungsordnung der Turnhalle Wirges wurde bereits im November 2017 den Vereinen vorgestellt und den Vereinen Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben. Es gab keine Änderungsvorschläge. Die endgültige Fassung wurde nun vom Verbandsgemeinderat einstimmig beschlossen und tritt ab Wiedereröffnung der Turnhalle in Kraft.