Helferskirchen

ortsgemeinde helferskirchen

ZeltKirmes in Helferskirchen 


1. Fahnen: Aufhängen

2. Dorf: Schmücken

3. Kommen, Bleiben, Mitfeiern

Im Mittelpunkt seid ihr: Helferskirchener und alle, die uns gerne besuchen- zum Fest der Weihe unseres Gotteshauses.

Früher war es Zeit, das über 9 Monate gemästete Schwein für die Festtage zu schlachten, man gönnte sich vielleicht einen neuen Anzug – vom Schneider im Dorf- oder war mit Ludwig Altmanns VW-Bus zum Herrenausstatter nach Limburg gefahren. Vielleicht gab es sogar ein paar neue Schuhe! Das Los entschied, wann man seine Bleche mit dem frischen Pflaumenkuchen backen konnte.

Den Gottesdienst begleitete der Männer- Kirchenchor Cäcilia 1839. Tradition waren Kirmesbäume, der Kirmeszug eine Kirmesgesellschaft mit „Kirmesekel“- und Feiern in Wirtschaften. Wir feiern heute mit alten Traditionen und neuer Musik, mit Vereinen und „Sound n`More“- mit Museumsbrot und Kuchen- am Kirmesplatz -nach diesem supertrockenen Sommer stellen wir wieder (vorsichtshalber) ein Zelt auf- Helfer sind am Mittwoch 13:00 zum Aufbau und 20.09 zum Abbau immer willkommen….

Samstag 14:30-18:30, Sonntag 12:00- 19:00 und Montag
Hüpfburgenüberraschungen am Kirmesplatz- (nicht nur für Kinder…)

Sonntag von 12:00-14:00 einen Flohmarkt von und für Kinder.
= im Mittelpunkt stehen bei uns die Kinder

Deshalb haben Viele viele Anstrengungen unternommen- und Viele gemeinsam Vieles geschafft! Das war absolut großartig!

Gemeinsam klappt es besser und Feiern geht nur zusammen!

Herzlich Willkommen sagen eine RIESENGROSSE Kirmesgesellschaft Helferskirchen

und Ihre/Eure Anette Marciniak-

Mielke Ortsbürgermeisterin