Bannberscheid

ortsgemeinde bannberscheid

Sitzung des Ortsgemeinderates am 17.02.2022


Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung beschloss dieser insgesamt 15 Straßen bzw. Straßenabschnitte, zu denen es keine offiziellen Widmungsbescheide gab, dem öffentlichen Verkehr als Gemeindestraßen zu widmen.

Weiterhin beschloss der Ortsgemeinderat die Vergabe von Baumpflegearbeiten zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit an gemeindeeigenen Bäumen an den wirtschaftlichsten Bieter, die Firma Frank Baulig, zu 3.629,50 €.

Aufgrund des Wegganges von Herr Obervermessungsrat Dipl. Ing. Christian Paulik als Vorsitzendem des Umlegungsausschusses Bannberscheid musste ein neue(r) Vorsitzende(r) gewählt werden. Das Vermessungs- und Katasteramt Westerwald-Taunus hatte hierzu Frau Vermessungsdirektorin Dr.-Ing. Gabriele Hückelheim vorgeschlagen, die vom Gemeinderat einstimmig gewählt wurde.

Außerdem:

  • Die Kreisverwaltung hat den von der Ortsgemeinde Bannberscheid beschlossenen Haushalt ohne Anmerkungen für das Jahr 2022 genehmigt. Dieser kann nunmehr, wenn die 14-tägige Frist der Offenlage verstrichen ist, in Kraft treten.
  • Nachdem im Jahr 2021 die Gewerbesteuereinnahmen mit voraussichtlich nur rund 125 T € dramatisch zurückgingen, konnte im neuen Jahr eine positivere Entwicklung (jedoch weiterhin noch deutlich unter dem Wert von 2019) festgestellt werden. Es bleibt abzuwarten, ob sich die positive Entwicklung stabilisiert.
  • Für den Rathausanbau ist der Bauauftrag für den Rohbau erteilt. Die Arbeiten hierzu werden Anfang März beginnen und sind mit 3 Monaten Dauer veranschlagt. Aufgrund der Arbeiten kann während der Bauzeit der normale Eingang nicht mehr benutzt werden. Eine diesbezügliche Ankündigung wird im Wochenblatt erscheinen.
  • Zum Stand 31.01.2022 wies Bannberscheid eine Einwohnerzahl von 698 auf. Damit könnte noch in diesem Jahr ein Wert von 700 Einwohnern erstmals erreicht werden. 

Georg Holl, Ortsbürgermeister