Bannberscheid

ortsgemeinde bannberscheid

Nachlese Kirmes 2022


Aufgrund der Unsicherheiten während der Vorbereitungszeit etwas anders (ohne Kirmesbaum und ohne Kirmesjugend) aber immerhin, der Wiederanfang ist gemacht.

Die Kirmes oder Kirchweih wird in den Dörfern unserer Westerwälder Heimat noch als traditionelles Dorffest gefeiert und nimmt für viele einen wichtigen Platz im Dorfleben und der dörflichen Gemeinschaft ein. Mit der Kirchweih wird seit dem Mittelalter an die Weihe der örtlichen Kirche gedacht und war daher in ihrer ursprünglichen Bedeutung ein religiöses Fest. Auch wenn heute vielfach der religiöse Bezug eine untergeordnete Rolle spielt, ist er in den ländlichen Gebieten und gerade auch bei uns im Westerwald noch immer von großer Bedeutung. Aus diesem Grund feiern wir unsere Kirmes als ein gemeinsames Fest von Pfarrgemeinde und Ortsgemeinde. Leider ließ der Besuch des Festhochamtes in unserer Kirche mit nur rund 20 Gläubigen doch sehr stark zu wünschen übrig.

Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bei der Vorbereitung ist die Kirmes, so wie wir sie gerne feiern, nicht vorstellbar. Diesen Mitbürgerinnen und Mitbürgern und vor allem unseren Gemeinderatsmitgliedern gilt daher mein ganz besonderer Dank an dieser Stelle für ihre Hilfe.

Darüber hinaus gilt mein Dank den Firmen Koni, Spedition Goldhausen, Canyon, M+B sowie Holzbau Merz, die auch in diesem Jahr die Kirmes mit Geld- und auch Sachspenden unterstützt haben, unseren Bäcker Burggraf für die leckeren Brötchen, unseren Metzger Kollig für die Wurst und der Ortsgemeinde Moschheim, welche uns die Zelte zur Verfügung gestellt hat.

Nachfolgend ein paar Impressionen.








 

Nach der Kirmes ist vor der Kirmes. Deshalb bin ich für Vorschläge und Anregungen dankbar, wie wir in Zukunft die Kirmes weiter verbessern und ausgestalten können.

Insbesondere bitte ich all diejenigen, die sich zukünftig aktiv in die Planung, Vorbereitung und Durchführung der Kirmes einbringen wollen (als Kern einer anzustrebenden Kirmesgesellschaft), sich bei mir zu melden, um möglichst bald mit den ersten Vorabstimmungen für die Kirmes 2023 beginnen zu können.

Georg Holl, Ortsbürgermeister